1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mein erstes Mal Rennstrecke..

Dieses Thema im Forum "Rennstrecke & R6 Cup Talk" wurde erstellt von Krabs, 13. Mai 2016.

  1. Domi

    Domi Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Simone jetzt mach mir keine Angst ... Also im Innenfutter ist ein kompletter "Panzer" drin. Anfühlen tut es sich wie die von Dainese. Gesehen bzw. rausgeholt habe ich den aber noch nie. Muss ich später mal schauen ob man den rausnehmen kann.
     
  2. RideR6

    RideR6 Mitglied

    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    81
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Bei Dainese gibts aber so weit ich weiß keine integrierten Rückenprotektoren.
     
  3. Domi

    Domi Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Ich meine auch die seperaten Rückenprotektoren, die unter der Kombi getragen werden wie ein Rucksack. Bei der Held Slade ist genau so einer aber direkt in der Kombi eingenäht. Steht auch so überall beschrieben.
     
  4. Little Doctor R6

    Little Doctor R6 Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    539
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    71083
    Geht der von oben bis ganz unten Ende Steiß ?
     
  5. US1111

    US1111 Navigator Mitarbeiter

    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    546
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ort:
    41542
    In der Regel wird in den Kombis eine zu kleine und zu billige Schaumstoffmatte reingelegt und als Protektor verkauft.
    Besser sind die Schildkröten zum umschnallen- die sind großflächiger, gehen bis zum Hintern und sind auch in der Lage, Schlagkräfte zu verteilen. Die Dainese-Kröten haben z.B. eine Hartschale mit dahinterliegendem Alugewebe, was sich beim Crash einmalig zusammendrücken kann- wie eine Knautschzone.
    Oder sowas wie die Held-Protektorenweste.
     
  6. Little Doctor R6

    Little Doctor R6 Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    539
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    71083
    Deswegen meine Frage @US1111
    Richtiger Protektor oder Matte ?
    Wobei ich bei dem Held Kombi meine es wäre tatsächlich ein richtiger Protektor.
     
  7. Domi

    Domi Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    In der Held Slade ist wie gesagt ein ähnlicher Panzer (so wie die Rucksackpanzer von Dainese) verbaut. Der nicht wackelt sondern fest drin sitzt verbaut. Er geht bis ans Steiß. Ich muss bei Zeit mal schauen ob der herausnehmbar ist, dann mach ich ein Foto davon. Die Held Slade ist nicht umsonst eine der besten Kombis von der "Stange" wenn der Rückenprotektor Müll oder nur ansatzweise schlechter wäre.
     
    Little Doctor R6 gefällt das.
  8. Domi

    Domi Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Den Protektor bekomme ich leider nicht raus ; (

    Ich Miete gerade einen Transporter für den 30. Mai. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten Sprinter "kurz" und Sprinter "lang". Bekomme ich in den kurzen zwei Motorräder rein ?
     
  9. Manolo

    Manolo Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ort:
    Düsseldorf
    Muss passen, in den langen wirst du die ja auch nicht hintereinander stellen..
     
    Domi gefällt das.
  10. Lukas

    Lukas Mitglied

    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Da, wo die Kurven sind
    Hi Domi,

    wo gehts denn hin?
     
  11. Domi

    Domi Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Hockenheimring
     
  12. Alfredo

    Alfredo Mitglied

    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    197
    Punkte für Erfolge:
    43
    Schade, an dem Tag bin ich noch in Mettet als "Ersatzfotograf" für den, der normalerweise dort beim Training die Fotos macht.

    Welcher Veranstalter? Speer?
     
  13. Domi

    Domi Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Ja ist Speer
     
  14. Sunshine

    Sunshine Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    Koblenz
    Je nachdem wie das Wetter is, macht ein Zelt (mit Campingstühlen) schon Sinn. Eventuell im Regen zu sitzen un auf den nächsten Turn zu warten is nich so nice.

    Außerdem würde ich auf jeden Fall noch paar Kleinigkeiten wie ausreichend Kabelbinder (z.B. für den Transponder) un ne Uhr zum aufhängen mitnehmen. Bei unserem ersten Mal war es mega nervig immer auf Handy schauen zu müssen wegen der Zeit.
     
  15. Domi

    Domi Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Zelt und Campingstühle sind am Start ; ) Grundausstattung an Werkzeug auch.

    Das Wetter für Mittwoch ist eine Berg und Talfahrt. Mal Regen, dann Sonnig bewölkt bis hin zu komplett Sonne ; ) Und wenn es regnet ist auch ok. Wichtig ich lerne alles kennen, bekomme einen ersten Eindruck und lerne hoffentlich was.
     
  16. Fabi_93

    Fabi_93 Mitglied

    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    Baden-Baden
    @Domi
    Viel Spaß morgen :smirk:
     
  17. Alfredo

    Alfredo Mitglied

    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    197
    Punkte für Erfolge:
    43
    Wo bleibt der Bericht :smile:
     
  18. Fabi_93

    Fabi_93 Mitglied

    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    Baden-Baden
    ich glaub er muss sich erstmal wieder sammeln :grin:
     
    Alfredo gefällt das.
  19. Domi

    Domi Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo zusammen,

    holy shit... was für eine geile Scheisse... Es ist kaum in Worte zu fassen, was das für ein Erlebnis für mich war.

    Wir hatten uns einen Sprinter bei Sixt für 25Euro pro Tag gemietet, haben den Vortag (Dienstag) Motorräder vorbereitet, alles gecheckt & gepackt. Bis wir die Motorräder anständig verzurrt hatten vergingen einige Stunden. Ich konnte kaum schlafen, wusste aber das der Wecker um 4:30 Uhr klingelt. Los ging der Trip um 5:30 Uhr. Ich habe noch meinen Racebuddy abgeholt und es ging direkt nach Hockenheim. Dort angekommen war ich total beeindruckt, wie dort alle Campen, jeder sein Rennhobel nebendran meist die Frau noch dabei, die meisten waren aber doch deutlich älter also 35-50, was mich absolut nicht stört aber noch mehr beeindruckt hat.

    Dann haben wir schnell ausgeladen, mx Zelt aufgestellt, Stühle raus und die ersten Benzingespräche geführt. Anderen Teilnehmer noch beim Ausladen geholfen usw. Die Stimmung und die Leute dort sind alle super Nett und total aufgeschlossen.

    pünktlich um 07:30 ging es zur Anmeldung. Startnummer abgeholt aufgeklebt und ab zur Technischen Abnahme (db Messung) mit 93 DB überhaupt kein Problem gehabt, aber glaube fast niemand hatte Probleme, waren viele RSV4´s dabei.

    Um 08:00 Uhr kamen alle Getting Stardet Teilnehmer zusammen, Instruktoren wurden vorgestellt und Gruppeneinteilung nach Selbsteinschätzung. Wir sind in Gruppe 1 gegangen (1 Schnell bis 9 langsamer). Unser Instrukor war der Chris#101 (ich glaube er fährt für Racefoxx Langstreckencup bzw. ist Teamchef). Wir haben mit ihm geplaudert, uns vorgestellt und erklärt warum wir da sind und was wir erwarten.

    08:30 Uhr haben wir Fahrübungen gemacht mit dem Schräglagentrainer, es wurde viel über Hang Off, Haltung Blickführung usw. erzählt. Wir haben gegenseitig beobachtet, bewertet und Chris hat verbessert und Tipps gegeben. Danach ging es zur Bremsübung, 100 Meter beschleunigen auf 40 an einem Punkt Bremsen und dort stehen bleiben, wo Chris stand. Bremsweg wurde immer verkürzt bei immer höherer Geschwindigkeit (für mich die Beste Übung, hat mir sehr geholfen um zu verstehen was möglich ist und wie einfach es ist!).

    Dann war auch schon 11 Uhr. Es gab eine Erklärung, Fahnenkunde, Verhalten auf der Strecke usw.

    um 13 Uhr startete der erste Turn, wir wollten es gemütlich angehen lassen, Strecke kennen lernen, Linie kennen lernen. Gemütlich heißt die gerade mit 200 entlang zu Ballern, die Bremse reinknübbel wie ich es zuvor noch nie gemacht habe, runterschalten, Blickführung, und Gas auf. Der Erste Turn war für mich sehr Emotional, da es ein Traum war auf einer Rennstrecke zu fahren.

    Nach jedem Turn verbesserte uns Chris, gab Tipps was besser werden muss, wir haben Linien Besprochen, Einlenkpunkte usw. Es war Affengeil das Feeling... Turn für Turn ging es vorwärts, es wurde schneller, später gebremst, man hatte sich eingegroved. In Turn 3 waren dann alle im Race Modus, was die R6 hergegeben hat. In meinem Kopf ging es nur noch so:

    Vollgas, Gänge reingeprügelt, 12-16k Umdrehungen, gerade aus, 2,3,4,5 Gang, 150er Schild, Anker schmeissen, 2 Gang, Blickführung Vollgas, bis an die Curbs raustreiben lassen, Vollgas, 3 Gang, 4, leichte rechts, anker schmeissen, 2. Gang, Blickführung Linkskurve (Sachkurve) usw.

    Es war mit Abstand das geilste Erlebnis was ich je im "Motorsport" gemacht habe. Wir haben sogar in Turn 4. Zeiten ausgedruckt. Dort Stand eine 2:21 (das ist nicht Schnell aber für ein "getting stardet" doch sportlich. Die Gruppen im freien Fahren hatte die langsamste eine 2:17. Und selbst ich habe erkannt, wo noch schneller gehen würde, und wo Zeit liegt. Ich bin bereit auf dem HHR nun selbst zu fahren, dass hätte ich nicht erwartet.

    Natürlich kommen auch gemütlichere Leute zum Zug in den anderen Gruppen, jeder wird gut vorbereitet was auf einen kommt, ich habe mich immer sehr wohl gefühlt.

    Dann ging es ab nach Hause, 30 Grad der Safft lief aus allen Poren, ich habe mich gefühlt, als ob ein LKW über mich drüber gerollt wäre.

    Ich kann jedem wärmstens dieses Event empfehlen. Tut es, ihr bereut keinen Cent, ich verspreche es euch!
    Seit Tagen strömen Gedanken durch mein Kopf, dass die Straße mir das nicht geben kann und es zu gefährlich ist. Auf der Rennstrecke konnte ich mich ausleben, so wie ich es immer wollte. Rennpappe kaufen, jeden Mona1 2 Tägiges Event und für die Straße doch eine Sumo oder lockeres Naked ?... Kopfgeficke des Todes ... :tearsofjoy::tearsofjoy::tearsofjoy:

    Edit: Thema Reifen. Es waren 30 Grad, die meisten hatten den Pirelli diablo rosso 3 drauf (so wie ich auch) Gab keine Probleme, deshalb nicht, da wir nicht so früh ans Gas sind, wie man es sonst tun würde, bzw. fortgeschrittene es tun. Chris hat uns geraten, den Reifendruck abzusenken, haben wir bzw. sogar der Speer Service vor Ort für uns erledigt.

    Wenn jemand Fragen hat zum Event, gerne her damit.
    Noch ein paar Bilder:
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2018
    RunR6, MaRci, Nightro und 5 anderen gefällt das.
  20. Little Doctor R6

    Little Doctor R6 Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    539
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    71083
    Schön das Du so viel Spass hattest...
    Und schau am Anfang nicht so arg auf die Zeiten. Ist irrelevant.
    Schnelligkeit kommt von ganz alleine :wink:
     
    Domi gefällt das.

Diese Seite empfehlen