Negativ Federweg einstellen !!!

Dieses Thema im Forum "Fahrwerk Diskussionen der R6" wurde erstellt von Little Doctor R6, 15. Mai 2016.

  1. Little Doctor R6

    Little Doctor R6 Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    1.048
    Zustimmungen:
    435
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    71083
    Egal welche Tips Ihr bekommt von Laien oder Profis am Kyff :tearsofjoy:

    Begonnen wird die Einstellungsarbeit am stehenden Motorrad mit der Federung. Zunächst wird die "statische" und "fahrdynamische Basis" ausgemessen, woraus sich der "Negativfederweg" ergibt. Gleichzeitig lässt sich dabei rauskriegen, ob die"Federrate" für das Gewicht des Fahrers oder der Fahrerin überhaupt geeignet ist. Großserienmotorräder werden nämlich auf "Otto-Normalverbraucher" von etwa 75 kg ausgelegt. Da kann es schnell passieren, dass für Biker, die deutlich mehr oder weniger wiegen, die Federn zu "hart" oder zu "weich" sind.
    Zur Ermittlung der "statischen" und der "fahrdynamischen Basis" braucht man eine Person zum Helfen, einen Zollstock und etwas zum Schreiben. Das betreffende Rad wird entlastet, so dass das Bike voll ausfedert.

    http://www.winni-scheibe.com/ta_praxis/f_abstimmen.htm

    Zwar schon älter aber gut :sunglasses:
     

Diese Seite empfehlen