Vergaser saufen ab

Dieses Thema im Forum "Modelle RJ03" wurde erstellt von devil, 2. Juli 2016.

  1. devil

    devil Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    WOLDEGK
    Huhu,

    Hatte meinen Vergaser runter und nun wollte ich ihn wieder montieren. Dachte eigentlich, dass ich weis was wohin muss. Habe dann alles angeschlossen gestartet, ging sofort an und gleich wieder aus und nicht mehr an....alles geprüft, Zündfunke, Benzin...alles geht und ist da....dann habe ich die Vergaser runter genommen und gemerkt, dass die Unterdruckkammern voller Wasser waren. Kann mir mal einen ein paar Bilder schicken welcher Schlauch wohin muss, oder könnten die Schwimmer hängen?
    Was mir noch eingefallen ist, ist das aus denbeiden unteren Anschlüssen (unterhalb der Anschlusses für Benzin) Wasser raus kam, sollte ja der Kühlwasseranschluss sein. So und auf der Seite der Unterdruckkammern is ja auch nen Svhlauch dran, das Zeug roch verdächtig nach Benzin. Der komplette Schlauch, bis hin zum kleinen schwarzen Behälter, welcher am Luftfilterkasten angeschraubt wird, war voll....
    Also was meint ihr, hängen vielleicht die Schwimmer?

    MfG Axel
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2016
  2. Ph3niX

    Ph3niX Mitglied

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Südfriesland
    Wenn Wasser in den Schwimmerkammern steht, dann ist das ja schonmal ziemlich verkehrt.

    Ob die Schwimmer hängen oder nicht, kannst du vermutlich erst sehen, wenn alles korrekt angeschlossen ist und es dann mal probierst.
     
  3. US1111

    US1111 Navigator Mitarbeiter

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    392
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    41542
    Wir hatten schon öfter hängende Schwimmer bei der RJ03- nach längerer Standzeit. Das hatte sich dadurch bemerkbar gemacht, das die Schwimmerkammer überläuft, und der Sprit durch einen Entlüftungsschlauch in grosser Menge rausspritzt.....
     
  4. devil

    devil Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    WOLDEGK
    Also habe Schwimmer und alles gereinigt und aufgeblasen.
    Angeschlossen war auch alles richtig. Sobald ich sie dann gestartet habe, ging sie an, und gleich wieder aus. Wieder abgesoffen. Habe dann Benzinzufuhr unterbrochen und neu gestartet, nach ein paar versuchen ging sie an und lief. Sobald Benzinhahn offen ist, säuft sie wieder sofort ab.

    Hier der Link das sie läuft, Problem ist halt nur die Sache mit der Benzinzufuhr.

     
  5. devil

    devil Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    WOLDEGK
    Ja habe ich mir auch schon gedacht und dann alles gesäubert und durchgeblasen und trotzdem gleich wieder voll gelaufen
     
  6. devil

    devil Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    WOLDEGK
    Könnten auch die Leerlaufdüsen falsch eingestellt sein, dass sie voll läuft? Schwimmer und so is alles sauber und können ja nicht alle 4 dicht sein ^^
    Als ich ja mein Problem mit den Laufbuchsen hatte, war mein Motorrad bei einer "Lachwerkstatt" die hatten den Vergaser runter gehabt. Nicht das die da was dran verstellt haben.
     
  7. Tobi_R6

    Tobi_R6 Mitglied

    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Freudenberg
    Ich würd mal die Schwimmerkammer öffnen und die Kontrollieren.
     
  8. devil

    devil Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    WOLDEGK
    Guten Morgen Tobi,
    Habe ich schon gemacht, alles ausgeblasen, auf Leichtgängigkeit geprüft und wieder zusammen gebaut. Und trotzdem säuft sie sofort ab.
     
  9. devil

    devil Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    WOLDEGK
    So mal nen kleines Update.
    Düsen habe ich alle noch einmal durchgeblasen, Schwimmer tun was sie tun sollen und sind auch dicht, wenn ich ihn auf Kopf drehe.
    Die Schwimmer schließen und öffnen auch alle gleichzeitig.
    Es können doch nicht alle 4 auf einmal falsch eingestellt sein????
    So langsam fällt mir nichts mehr ein.
     
  10. IBRalle

    IBRalle Mitglied

    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Grevenbroich
    die schwimmernadeln..sind sie gangbar..der stift in der schwimmernadel auch.???.muss gangbar sein sonst verkantet sich der schwimmer am stift und die nadel kann nicht abdichten..hat das mopped länger gestanden ohne sie mal laufen zu lassen..??? ist die spitze bzw der abdichtene konus eingelaufen?? wenn alles gangbar ist und es immer noch nicht funzt wirst du an einer ultraschall reinigung wohl nicht vorbei kommen..noch ein tip wäre drosselklappen reiniger..der ist agressiver als bremsenreiniger und bekommt auch nicht sichtbaren grünspan weg..habe meine vergaser auch immer auf den kopf gestellt und alles hat mechanich gefunzt..aber eine kammer bzw nadel wollte einfachnicht abdichten erst als ich alle nadeln und in die vergaser den drosselklappen reiniger genommen habe waren sie anschliessend dicht. nadeln über nacht einlegen und die kammern voll sprühen ..am nächsten tag mit presslust ausblasen..ich hoffe es klappt bei dir dann auch ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2016
  11. devil

    devil Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    WOLDEGK
    Mit Schwimmernadel, meinst du da die Düsennadel, welche im Gasschieber steckt? Falls ja, dann fällt mir dazu ein, dass der Gasschieber des ersten und zweiten Vergasers nicht von alleine wieder in die Ausgangsstellung geglitten sind, nachdem ich sie zurück geschoben habe.
    Ja sie stand ne Weile rum, da mein alter Motor doch nen Laufbuchsenschaden hat und ich ewig keine Lösung fand.

    Also könnten es die Düsennadel und die Gasschieber sein??

    Gruß Axel

    P.S. Welchen Drosselklappenreiniger kannst du denn empfehlen? Würth oder Liqui Moly ProLine habe ich auf die Schnelle gefunden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2016
  12. Tobi_R6

    Tobi_R6 Mitglied

    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Freudenberg
    Er wird die nadel meinen die am Schwimmer hängt.
     
    IBRalle gefällt das.
  13. devil

    devil Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    WOLDEGK
    Die gehen alle ^^
     
  14. Stylewalker

    Stylewalker Mitglied

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    Würzburg
    ja wenn der Gasschieber hängt, dann ist da wohl das Problem, oder nicht?
     
  15. devil

    devil Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    WOLDEGK
    ja kann auch sein .....na ich werde das ganze mal in Isopropanol einlegen und morgen dann kräftig mit Druckluft frei/trocken blasen und hoffen, dass nun endlich alles passt .... ^^
     
  16. devil

    devil Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    WOLDEGK
    Mal eine kurze Frage bezüglich der Düsennadeln. Könnten diese auch für das Absaufen meiner Vergaser zuständig sein? Ich frage deshalb, weil ich heute mal alle Teile zerlegt habe und dabei ist mir aufgefallen, dass ich zwei Nadeln mit der Bezeichnung: N7RA und zwei mit N7SA drin habe. Wobei N7SA ein wenig kürzer sind.
     
  17. Stylewalker

    Stylewalker Mitglied

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    Würzburg
    ne das scheint zu passen.
    Zylinder 1 und 4 ist N7RA
    Zylinder 2 und 3 ist N7SA
    steht so im WHB

    btw: die entsprechenden Hauptdüsen sind ja auch unterschiedlich....nicht dass du das schon mal zerlegt hast und falsch wieder zusammengebaut hast, sprich falsche düsennadel auf falsche Hauptdüse.
     
    IBRalle gefällt das.
  18. devil

    devil Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    WOLDEGK
    Nein hatte ich noch nicht, aber beim Ausbau ist mir aufgefallen dass die Nadeln und Hauptdüsen von Vergaser 3 und 4 vertauscht waren....
     
  19. IBRalle

    IBRalle Mitglied

    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Grevenbroich
    na das kling doch mal etwas positiv ..jetzt wieder alles richtig zusammen bauen..und ich drücke fest die daumen...ja und wie tobi es schon richtig sahte..ich meinte die nadel..lass uns mal wissen ob sie wieder läuft. denk an den hinweis von @Stylewalker ist sehr wichtig
     
  20. Markus#92

    Markus#92 Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    108
    Punkte für Erfolge:
    43
    Deine Schwimmerkammerventile dichten schlicht und ergreifend nicht richtig ab deshalb läuft die Suppe über oder dein Motor säuft ab.

    Hast du evtl die Schwimmer verbogen ?
     

Diese Seite empfehlen