GPS-Tracker

Dieses Thema im Forum "Allgemeines nicht Motorradbezogen" wurde erstellt von Fabi_93, 2. Februar 2017.

  1. Fabi_93

    Fabi_93 Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    Baden-Baden
    Hallo Zusammen,

    aufgrund dem Vorfall der dem Mitglied "Marv" passiert ist, habe ich mir natürlich auch Gedanken gemacht bezüglich Diebstahl meiner Maschine.
    Habe mir überlegt einen GPS-Tracker an meiner Maschine zu verbauen?!
    Im Internet gibt es ja viele verschieden, aber wollte nun Fragen ob sich jemand damit auskennt oder selbst sogar so etwas benutzt?
    Was haltet ihr davon?

    [​IMG]
     
  2. Gummigiggel

    Gummigiggel Mitglied

    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    106
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    Berlin
    Hi Fabi,bin der Meinung,je mehr Sicherungsschutz,desto besser.Jedoch glaube ich,dass ein GPS Tracker auch nicht sehr viel bringt.Wenn z.B.dein Bike gestohlen wird und in ein geschlossenes Kfz (z.B.Kastenwagen)gebracht wird,gibt es dort kein Signal.Bin weiterhin der Meinung,dass die"Profis"auch technische Möglichkeiten haben,dass GPS Signal zu"stören".Eine 100%ige Sicherung gibt es nicht!!!
     
  3. HalloSpencer

    HalloSpencer Mitglied

    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    158
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    Rheinland-Truppe
    Wenn es von Profis geklaut wird, ist es so schnell zerlegt, da bringt dir auch ein Tracker nichts mehr.
    Kostet so ein Tracker nicht die Welt, kann man ihn ja mal testen :smirk:
    Allerdings ist der beste Schutz eine vernünftige Versicherung.
     
  4. US1111

    US1111 Navigator Mitarbeiter

    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    428
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    41542
    Im Mopped eher unpraktikabel... Nützt nur etwas, wenn es gut versteckt eingebaut wird.. und das ist beim Zweirad eher schwierig... Ich habe schonmal bei Kunden das "Ampire Loc200" im Auto verbaut, wo es auch in Verbindung mit der Alarmanlage ganz gut seinen Dienst tut und auch nette Spielereien bietet (Relaisansteuerung per App, Spurenlegung nach Alarm...) Das Gerät ist auch recht klein- aber Kabelsatz und GPS-Antenne werden trotzdem schnell auffallen. Wenn jemand mit der Maschine wegfährt und du es rechtzeitig merkst, hättest du ´ne Chance... aber wenn die Kiste- wie üblich- in einen Transporter geladen wird, müsste sie zwingend nochmal das Tageslicht sehen, bevor sie zerlegt wird... Denn Funkempfang und GPS muss das Gerät schon haben...
     
  5. Fabi_93

    Fabi_93 Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    Baden-Baden
    Danke schon mal für eure Meinungen.

    Ich stimme euch zu, wenn hier Profis am Werk sind und es viel zu spät bemerkt wird, nutzt eine Ortung auch nichts mehr.
    Aber ich denke halt, dass nicht sofort damit gerechnet wird das ein GPS an dem Motorrad verbaut ist.
    Und das man hierfür keinen guten platz findet, würde ich jetzt auch nicht ausschließen.
    In meinem Fall etwas blöd, da ich mein PCV schon gut versteckt eingebaut habe, denke ich nicht das ich dort noch platz finde.
    Hätte es an stelle meines Stellmotores verbaut, in dem Beutel. Nicht gerade die beste Lösung, aber wie gesagt, kann ich mir nicht vorstellen das die direkt damit rechnen das dort ein GPS Tracker ist statt den Stellmotor. :blush:
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2017
  6. Gummigiggel

    Gummigiggel Mitglied

    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    106
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    Berlin
    ..der beste Schutz gegen Motorraddiebe ist immer noch ein BODYGUARD(siehe Bild von "Angeli"):yum::yum::yum::yum:
     

Diese Seite empfehlen